This page contains a Flash digital edition of a book.
148 BIOWISSENSCHAFTEN


entwickelt bereits genetische erhält ein Preisgeld in Höhe von 10 Millionen $. Das wird, so Craig Venter, der Forscher, der den Versuch, erstmals das menschliche Erbgut zu en- tschlüsseln, geleitet hat, und Co-Vorsitzender des X Prize, „der Impuls sein, der die Ära Unternehmen wie Ion Torrent ahrhaft einleiten wird.“


der personalisierten Medizin währenddessen dank Verbes- serungen in der Entschlüs-


Eine schnelle, günstige und selungstechnologie dicht vor der Sequenzierung des Chro- mosomensatzes für 1.000 $. Das Verstehen des Genoms ist aber nicht nur für die von Interesse, die sich mit der Humanmedizin be- schäftigen: Die Agrarindus- trie auf beiden Seiten des Atlantiks macht Vorstöße bei neuen Techniken zur Züchtung krankheitsre- sistenter Pflanzen.


sogar unser Verständnis der Ursachen von Krankheiten verbessern würde. Ein Jah- rzehnt später gibt es zune- hmend Anzeichen dafür, dass diese Vorhersagen anfangen, Früchte zu tragen. Eine lebhafte neue Ge- sundheitsvorsorgebranche – auf der Grundlage der Genomforschung – ist am Entstehen, die auf Grund- lage seiner Gene auf den Einzelnen zugeschnittene Behandlungen verspricht. Es muss aber noch viel


Diese Fortschritte werden


durch die aufkeimende Ver- wendung der Bioinformatik


verlässliche Methode zur Entschlüsselung menschli- cher Chromosomensätze wird das Fundament für die personalisierte Medizin bilden und Medizinern einen Einblick darin geben, wie das Erbgut von Einzelpersonen ihre Veranlagung beeinflus- sen kann, an verschiedenen Krankheiten zu leiden oder ob bei bestimmten Medika- menten Nebenwirkungen auftreten. Sie verspricht radikale Verbesserungen der Medizin, die effektivere Be-


1.000 $ pro Genom kosten, Tests für eine große Band- breite an Krankheiten, ein- schließlich einiger Krebsarten. Das britische Lab21 hat den Weg für einen Gentest auf Pilzallergien bereitet. Und auf der anderen Seite des Großen Teichs stehen junge US-


handlungen bietet und weni- ger Nebenwirkungen hat. In ganz Europa und den USA haben etablierte Phar- maunternehmen Vermögen in die Genomforschung investiert, und es fand eine geradezu kambrische Explo- sion an Firmengründungen auf beiden Seiten des Atlan- tiks statt. Damit einherge- hend entwickeln sich die getan werden, bevor wir des menschlichen Erbguts und das Verständnis seiner Konsequenzen für medizinis- che Behandlungen in atem- beraubender Geschwindig- keit. Zu diesen Unternehmen gehört auch das schweizer- ische Unternehmen Roche, das die Zulassung für seine Medikamente zur Behand- lung bestimmter Melanome erhalten hat. Qiagen aus Venlo in den Niederlanden


Fähigkeit zur Entschlüsselung maßgeschneiderte Medizin erwarten können. Genau das macht für viele, die auf diesem Gebiet arbeiten, den Nervenkitzel aus. Diese Leidenschaft wird in dem „Archon Genomics X Prize“- Wettbew b auf den Punkt gebracht – das erste Team, das den gesamten Chromo- somensatz von 100 Versuch- spersonen korrekt und inner- halb von 30 Tagen mit Tests entschlüsselt, die weniger als


ergänzt – einer Datenverarbe- itungstechnologie, die riesige biologische Datensätze abfragen kann. Die britische Regierung ist überzeugt, dass Europa auf diesem Feld eine führende Rolle einnehmen kann, und hat eine Investi- tion von 75 Millionen £ in das European Bioinformat- ics Institute in Cambridge versprochen. Das Institut soll die Schaltzentrale des paneu- ropäischen ELIXIR-Netzwerks werden, eine Dachorganisa- tion zum Schutz der Mengen an Daten, die in der öffentlich finanzierten biologischen Forschung erzeugt werden.


WEB LINKS


Archon Genomics X Prize competition ELIXIR network


European Bioinformatics Institute in Cambridge Ion Torrent Lab21 Qiagen Roche


Wellcome Trust Sanger Institute


eurograduate.com


149


Absolventenprofil


LINKS SKIP


Jared Simpson


Jared Simpson ist Doktorand für Bioin- formatik am Wellcome Trust Sanger Insti- tute. Sein Ziel ist die Ausarbeitung neuer Mechanismen zur Entschlüsselung von Genomen. Das Sanger Institute ist eine der hervorstechenden Forschungsor- ganisationen Europas; sein Schwerpunkt


Bei Lab 21, einem jungen Unternehmen für medizinische Diagnostik aus Cambridge, Vereinigtes Königreich, hat der wissenschaftliche Leiter Berwyn Clarke ein vorrangiges Ziel: die Entwicklung eines einfachen Tests, der bei einem Baby nach der Geburt gemacht werden


Zusammenfassend ist zu sagen, dass in der Genomforschung untersucht wird, welche Rolle die Genetik bei Gesundheit und Krankheit spielt – sowohl für Pflanzen als auch für Tiere. Das Feld der personalisi- erten Medizin beruht auf den Bemühun- gen, das menschliche Genom zu entwirren


Meiogenix SAS ist ein Biotech- Unternehmen aus Paris, das SpiXTM entwickelt, eine patentierte Technologie, die den natürlichen Vorgang beschleunigt, durch den genetische Diversität vom Mutterorganismus eingeführt wird;


Unternehmen im Schlaglicht: Lab 21


Was ist die Genomforschung?


Andere Genomforschun- gsexperten in Europa


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40  |  Page 41  |  Page 42  |  Page 43  |  Page 44  |  Page 45  |  Page 46  |  Page 47  |  Page 48  |  Page 49  |  Page 50  |  Page 51  |  Page 52  |  Page 53  |  Page 54  |  Page 55  |  Page 56  |  Page 57  |  Page 58  |  Page 59  |  Page 60  |  Page 61  |  Page 62  |  Page 63  |  Page 64  |  Page 65  |  Page 66  |  Page 67  |  Page 68  |  Page 69  |  Page 70  |  Page 71  |  Page 72  |  Page 73  |  Page 74  |  Page 75  |  Page 76  |  Page 77  |  Page 78  |  Page 79  |  Page 80  |  Page 81  |  Page 82  |  Page 83  |  Page 84  |  Page 85  |  Page 86  |  Page 87  |  Page 88  |  Page 89