search.noResults

search.searching

dataCollection.invalidEmail
note.createNoteMessage

search.noResults

search.searching

orderForm.title

orderForm.productCode
orderForm.description
orderForm.quantity
orderForm.itemPrice
orderForm.price
orderForm.totalPrice
orderForm.deliveryDetails.billingAddress
orderForm.deliveryDetails.deliveryAddress
orderForm.noItems
PROCESS EQUIPMENT


Verderflex mit der Handhabung von Kalksuspensionen bei der Wasseraufbereitung erfolgreich


Für manche Pumpen ist die Chemikalie Kalk ein Albtraum, doch für Schlauchpumpen von Verderflex stellt sie kein Problem dar...


Eine Wasseraufbereitungsanlage im Nordwesten Englands wollte die Zuverlässigkeit ihres Dosierverfahrens bei der Trinkwasseraufbereitung erhöhen. Beim bestehenden Verfahren wurden Exzenterschneckenpumpen zur Dosierung der 2%igen Kalklösung verwendet. Bei dem Verfahren gab es aber Probleme durch den Verschleiß der Rotor- und Statorbaugruppe, durch den sich die Toleranzen bei den Hohlraumabdichtungen, die zur Förderung des Mediums durch die Pumpe erforderlich waren, erhöhten.


Die Auswirkungen des Verschleißes können teuer werden • Die Pumpe läuft zwar normal weiter, doch mit geringerer Leistung, d.h. die Drehzahl muss erhöht werden, um den benötigten Durchsatz beizubehalten. Das führt zu einem höheren Energieverbrauch und einem höheren Verschleiß.


• Der Dosierprozess wird in Bezug auf die Genauigkeit der Förderung von Chemikalien beeinträchtigt.


• Höhere Ersatzteilkosten für neuen Rotor- und Statorbaugruppe. Eine neue Gleitringdichtung und zugehörige Serviceteile können ebenfalls erforderlich sein. Dazu ist auch der Zeitaufwand höher – zunächst für die Fehlerdiagnose des Systems und dann die Kosten für die Wartung der Pumpe.


Ein Verkaufsingenieur von Verder besuchte das Unternehmen, um mit dem technischen Leiter zu besprechen, welcher Prozess im Unternehmen verwendet wird, welche Anforderungen es in Bezug auf die Einhaltung von Vorschriften hat und welche Art von Pumpen eingebaut werden kann.


Die Verderflex Schlauchpumpe Dura 55 wurde aus 3 Gründen ausgewählt: • Sie eignet sich hervorragend für Kalk


• Sie ist einfach zu warten • Sie bietet niedrige Betriebskosten


8


Warum? • Flüssigkalk verursacht keinen Abriebverschleiß bei Schlauchpumpen. Der Schlauch, durch den das Medium geleitet wird, wird einfach durch einen Rotor zusammengedrückt und wieder entspannt, wodurch eine starke Pumpwirkung entsteht. Dadurch werden keine beweglichen Teile im Medienstrom benötigt wie bei einer Exzenterschnecken- oder Kreiselpumpe. Durch das


Die wichtigsten Ziele waren, die Zuverlässigkeit und Leistung des Dosiersystems zu erhöhen und den Wartungsaufwand für die vorhandenen Exzenterschneckenpumpen zu verringern.


Der Kunde war mit der Umstellung auf die Schlauchtechnologie sehr zufrieden, da es ihm die Konstruktion und die Leistung ermöglichen, potenzielle Verstopfungen bei der Dosierung an der Reduzierung des Durchsatzes und der Änderung der Drehzahl zu erkennen. Seit der Installation in 2015 mussten der Schlauch und das Schmiermittel nur einmal ausgewechselt werden.


Das Feedback des Kunden erwähnte auch die Tatsache, dass der Arbeitsbereich jetzt sauberer ist, weil weniger Lecks auftreten und dass die Wartung der Pumpe jetzt wesentlich einfacher sei – es musste dazu nur ein Schlauch und das Schmiermittelbad ausgewechselt werden. Der Kunde war so zufrieden mit der besseren Leistung, dass die Exzenterschneckenpumpen jetzt nach und nach ausgebaut und bis 2020 durch 7 Dura 55 Pumpen ersetzt werden.


Warum haben die Schlauchpumpen in dieser Anwendung so gut funktioniert? Jede Pumpentechnologie hat ihren optimalen Einsatzbereich und für eine Schlauchpumpe ist das die Dosierung von Kalksuspensionen.


www.reviewonline.uk.com


Zusammendrücken und Entspannen des Schlauchs wird auch verhindert, dass sich eine Kalkschicht im Inneren der Pumpe bildet, die zu Verstopfungen und einem schnelleren Verschleiß führen würde.


• Die Pumpe sorgt für einen konstanten Durchsatz. Die Fließrate der Pumpe steht in einem direkten Verhältnis zu ihrer Drehzahl, d.h. sie eignet sich hervorragend für


Dosieranwendungen. Da die Pumpe über einen offenen Kanal mit einer Reihe verschiedener


Schlauchdurchmesser verfügt, stellt es auch kein Problem dar, wenn der konzentrierte Kalk eine höhere Viskosität aufweist.


• Da die Pumpe keine beweglichen Teile aufweist, die durch das Medium geschmiert werden müssen, kann sie trocken laufen und dank der starken Saugwirkung von Schlauch und Rotor ist die Pumpe selbstansaugend. Sollte eine unerwartete Verstopfung auftreten, kann die Drehrichtung der Pumpe umgekehrt werden.


• Einfache Wartung – in regelmäßigen Abständen wird ein neuer Schlauch und ein neues Schmiermittelbad benötigt. Je nach Größe der Pumpe kann das in 1–2 Stunden erledigt werden. Bei einem Defekt des Schlauchs bleibt das Medium im Gehäuse, d.h. es besteht keine Gefahr für das Personal und die Umgebung.


Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte: info@verderflex.com www.verderflex.com


INDUSTRIAL PROCESS REVIEW


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40