search.noResults

search.searching

dataCollection.invalidEmail
note.createNoteMessage

search.noResults

search.searching

orderForm.title

orderForm.productCode
orderForm.description
orderForm.quantity
orderForm.itemPrice
orderForm.price
orderForm.totalPrice
orderForm.deliveryDetails.billingAddress
orderForm.deliveryDetails.deliveryAddress
orderForm.noItems
PLANT MANAGEMENT/ AUTOMATION


Anforderungen geben, können die 3D-Objekte durch Analyse-Tools überprüft werden, d.h. es ist keine Remodellierung erforderlich. Wenn es Änderungen beim Design gibt, können diese Änderungen beim Aktualisieren des 3D-Modells automatisch auf das ursprüngliche 3D-Design zurückgreifen. Alle zu erbringenden Leistungen wie Stückliste, isometrische Abbildungen und Gesamtzeichnungen können dann automatisch vom 3D-Modell erstellt werden. Dieses Maß an Integration und Automation bringt die Produktivität und Qualität des Designs auf eine höhere Ebene und sorgt dafür, dass das Engineering und die Fertigungsprozesse wirklich wettbewerbsfähig sind.


Praxisbeispiel für ein Projekt: Norwegischer Erdöltanker LR Marine A/S, ein Komplettanbieter von kostengünstigen, effektiven und nachhaltigen Lösungen für Anwendungen im Schiffbau und in der Industrie, wurde mit der Planung und Installation einer


Rohrleitungsverbindung für eine Rückgewinnungsanlage für flüchtige organische Verbindungen (VOC) auf einem norwegischen Öltanker beauftragt. Das Projekt umfasste auch die Durchführung einer Laservermessung des Schiffs, um sicherzustellen, dass die neue Ausrüstung in die vorhandenen Rohrleitungen passen würde.


Eine der größten Herausforderungen des Projekts war es, dafür zu sorgen, dass die neue VOC-


Rückgewinnungsanlage in die vorhandenen Rohrleitungen passte und dass genügend Platz für die Installation und die Schweißarbeiten vorhanden war.


Eine weitere Herausforderung war, die Genauigkeit des Designs für die neue Ausrüstung zu gewährleisten: das Schiff befand sich in Großbritannien, während die Fertigung in Norddeutschland durchgeführt wurde. Das heißt, dass ein erneuter Besuch des Schiffs zur Überprüfung der Informationen einen erheblichen Zeitaufwand für LR Marine bedeutet hätte und die Ausführung des gesamten Projekts sich dadurch verzögert hätte.


Um sicherzustellen, dass die neue Ausrüstung auf das Schiff passte, entschied sich LR Marine für eine Laservermessung des Decks und der Rohrleitungen des Schiffs mit Hilfe von Leica Total Station, und CADWorx Plant


SEPTEMBER/OCTOBER 2019


Professional für das 3D-Design der neuen Rohrleitungen zu verwenden.


Umsetzung der Ergebnisse Zuerst ging LR Marine in Liverpool an Bord. LR Marine erstellte mit Leica Total Station einen 3D-Scan aller Rohrleitungen und Ausrüstungen auf dem Deck, das dauerte nur einen Tag. Danach konvertierten die Ingenieure von Leica die Punktwolkendaten in eine lesbare Datei, die LR Marine dann in eine CADWorx Datei (Format . dwg) konvertierte. Mit Hilfe von CADWorx Plant Professional konnte LR Marine ein genaues und korrektes Design der neuen VOC-


Rückgewinnungsanlage ermitteln und erstellen.


Der nächste Schritt war die Konstruktion der neuen Rohrleitungen sowie die Verbindungen zwischen den vorhandenen Rohrleitungen und der neuen Ausrüstung.


Nach dem Abschluss der


Fertigungsplanung erhielt LR Marine den Auftrag für die Fertigung und Isolierung der neuen Rohrleitung. Die Zeichnungen für die Rohrspools wurden auf der Basis des in CADWorx erstellten 3D-Designs angefertigt und diese Informationen wurden auch zum Erstellen eines Zuschnittplans für die Fertigung verwendet. Die neuen Rohrleitungen wurden danach in der FA-Werft in Odense in Dänemark unter der Aufsicht von LR Marine installiert.


Bei der Installation der neuen Rohrleitung war nicht nur genügend Platz für die Rohrleitung auf dem Deck erforderlich, sondern es wurde auch zusätzlicher Platz für die Installation und Schweißarbeiten benötigt. Die langjährige Erfahrung von LR Marine mit ähnlichen Projekten und die Genauigkeit der mit CADWorx Plant Professional erstellten Designs ermöglichten es dem Unternehmen, auch dieser Herausforderung gerecht zu werden.


Bei der Installation der neuen Rohrleitung war nicht nur genügend Platz für die Rohrleitung auf dem Deck


www.reviewonline.uk.com


Durch die einfache Verfügbarkeit der Bestandsdaten konnte die Ausführung des Projekts durch LR Marine enorm beschleunigt werden.


erforderlich, sondern es wurde auch zusätzlicher Platz für die Installation und Schweißarbeiten benötigt. Die langjährige Erfahrung von LR Marine mit ähnlichen Projekten und die Genauigkeit der mit CADWorx Plant Professional erstellten Designs ermöglichten es dem Unternehmen, auch dieser Herausforderung gerecht zu werden.


LR Marine erwartet, dass ähnliche Rohrleitungsverbindungen für VOC- Rückgewinnungsanlagen in der Zukunft auf ähnlichen Schiffen installiert werden, und wird bei diesen Projekten ebenfalls Leica Total Station und CADWorx Plant Professional einsetzen. Soren Kjaer, Sales Manager bei LR Marine, sagte dazu: „Diese Kombination aus Leica und CADWorx ermöglicht den Zugang zu Bestandszeichnungen überall auf der Welt – eine ganz besondere Fähigkeit. Wir konnten damit effizienter arbeiten und unseren Kunden hohe Qualität und korrekte Ergebnisse in Rekordzeit liefern.“


Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte: info.europe.ppm@hexagon.com www.hexagonppm.com


19


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40