search.noResults

search.searching

dataCollection.invalidEmail
note.createNoteMessage

search.noResults

search.searching

orderForm.title

orderForm.productCode
orderForm.description
orderForm.quantity
orderForm.itemPrice
orderForm.price
orderForm.totalPrice
orderForm.deliveryDetails.billingAddress
orderForm.deliveryDetails.deliveryAddress
orderForm.noItems
PROCESS EQUIPMENT


Verbesserung der Produktion von Ethylalkohol Mit Hilfe von Aodd- Pumpen Von Tapflo


Alkohol, bzw. Ethylalkohol, Ethanol oder Spiritus sind beliebte Bezeichnungen für die organische Verbindung von Alkoholgruppen. Es erscheint als farblose Flüssigkeit mit angenehmem Geruch. Alkohol wird hauptsächlich aus Stärke- und Zuckerrohstoffen durch Fermentation mit Hefe hergestellt. Es dient als Lösungs- und Extraktionsmittel, zur Desinfektion, zur Konservierung und zur Herstellung von alkoholischen Getränken. Es dient außerdem als Rohstoff für eine ganze Reihe von Chemikalien.


Die Herausforderungen für die Anlagenlieferanten bei der Auswahl von Ausrüstungen beziehen sich auf die ATEX-Zone, in der sich die meisten Ausrüstungen, die physikalischen und chemischen Produkteigenschaften (leichte Flüchtigkeit und


Entflammbarkeit, mögliche Probleme mit Gleitringdichtungen) sowie Probleme mit dem Abrieb während des Transports des Ausgangsstoffgemisches (Getreide + Wasser und Säure) befinden.


Sämtliche vorstehend genannten Probleme wurden beim Projekt der Verlagerung und Modernisierung der Fabrik für Ethylalkohol (aus Mais hergestellt) festgestellt. Die Fabrik verfügte über alte Geräte, die hauptsächlich auf Monopumpen in der ersten Produktionsphase für Zentrifugalpumpen im


Destillationssektor basierten. Die Idee eines Technikers aus der Fabrik bestand darin, die bestehenden Pumpen mit Pumpen desselben Typs zu ersetzen (die Kreiselpumpen erneut zu erwerben). Als sich der Techniker erkundigte, stellte er jedoch fest, dass bei den Tapflo-Pumpen in den meisten Fällen keine großen Flüsse und Drücke erforderlich sind. Aufgrund dessen wurde der Einbau von druckluftbetriebenen Membranpumpen angeboten – eine elegante und fachgerechte Lösung. Der Kunde vertraute Tapflo als angesehenem Pumpenhersteller und erklärte sich damit einverstanden, die Produktion mit AODD-Pumpen auszustatten. Aufgrund dieser Änderung des Pumpentyps konnte der Kunde in mehrfacher Weise


8


kann und sich die Investition schneller rentiert.


profitieren und einige der wichtigsten Vorteile lassen sich wie folgt zusammenfassen:


• Kein Strom für den Pumpenbetrieb in der ATEX-Zone und folglich eine erheblich reduzierte Explosionsgefahr.


• Dichtheit der Pumpe. Im Gegensatz zu Kreiselpumpen besitzen die Membranpumpen keine rotierenden Teile und aufgrund dessen ist die Dichtung der Pumpen einfacher und hält länger.


• Es besteht die Möglichkeit des Trockenlaufs. Die Fabrik selbst befindet sich nicht auf einem hohen technologischen Niveau und die Produktion hängt stark vom Betreiber ab. Durch die Verwendung von Membranpumpen hat der Bediener eine gewisse Sicherheitszeit, während die Pumpe trocken laufen kann, ohne dass dabei Schäden entstehen. Im Gegensatz dazu ist dies bei Kreiselpumpen nicht möglich.


• Die Einstellung der Pumpenleistung ist einfach und mit Hilfe des Nadelventils sind vor Ort keine teuren Frequenzregler erforderlich.


• Pumpenmaterial/Preis. Für die meisten Anwendungen sind die Pumpen aus Aluminium gefertigt, wodurch der Kaufpreis erheblich reduziert werden


www.reviewonline.uk.com


• Positionsersetzung. Im Einvernehmen mit dem Kunden wurde eine Auswahl von Pumpengrößen getroffen, die es ermöglicht, Pumpen bei Bedarf einfach aus einer anderen Position zu ersetzen (plötzlicher Ausfall, usw.) und der Prozess wird währenddessen reibungslos fortgesetzt.


• Einfache Wartung.


Die Pumpen wurden im Jahre 2016 installiert und in Betrieb genommen und sind seitdem jeweils 24 Stunden am Tag in Betrieb, da die Fabrik im 3-Schicht- Betrieb ohne Unterbrechung arbeitet. Nach einem Monat traten die Probleme in einer einzigen Stelle auf, die heißen Alkohol aus der Destillationskolonne transportierte. Das Service-Team von Tapflo öffnete die Pumpe und stellte fest, dass ein unerwarteter Verschleiß des Saug- und Auslassverteilers auftrat und ein gewisser Verschleiß an den Arbeitskammern/dem Gehäuse der Pumpe sichtbar war. Diese Schäden hängen mit der Temperatur des Alkohols zusammen – dem Einfluss von heißem Alkohol auf das Aluminium, aus dem das Pumpengehäuse hergestellt wurde. An jener Stelle hat Tapflo diese Pumpe durch eine Pumpe mit gleicher Größe ersetzt, jedoch mit einem Gehäuse das aus AISI 316 hergestellt ist und seitdem sind an jener Stelle keinerlei Probleme mehr aufgetreten.


Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte: mikolaj.laguna@tapflo.pl www.tapflo.com


INDUSTRIAL PROCESS REVIEW


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40