This page contains a Flash digital edition of a book.
ÖSTERREICH JOURNAL


NR. 101 / 04. 11. 2011 Personalia


86


Otto Tausig mit Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Josefstadt-Schauspielerin Sona McDonald


künstlerisches Schaffen sei mit dem „Ne- stroy-Preis“ gebührend gewürdigt worden. Ebenso viel Respekt verdiene sein Einsatz für die Entwicklungshilfe, für benachteiligte Menschen im In- und Ausland. Beides zu- sammen stelle ein großartiges Lebenswerk dar, das vorbildlich sei. Aus diesem Grund richtete Präsidentin Prammer zu seinem 85. Geburtstag im Parlament ein Fest für Otto Tausig aus. Prammer: „Wie viele Men- schen mußte Otto Tausig im Jahr 1939 Ös-


terreich mit einem Kindertransport verlas- sen. Er ist trotzdem zurückgekehrt und hat dieses Land reich beschenkt.“


Kulturministerin Claudia Schmied zeigte sich tief betroffen vom Ableben von Otto Tausig: „Otto Tausig gehörte zu den heraus- ragendsten Schauspielern Österreichs. Er verstand es, durch seine Sprachmächtigkeit das Publikum zu fesseln. Otto Tausig war aber mehr als nur ein begnadeter Künstler. Er verstand seine eigene Biografie als Auf-


v.l.: Bruno Ganz (als Adam Rose), Otto Tausig (als Karl Rose) und Mario Adorf (als Jochen Epstein) in Urs Eggers Film »Epsteins Nacht« (DEU/AUT 2001)


trag, Menschen zu helfen, für die Flucht die einzige Möglichkeit war, zu überleben. An- statt bequem das Leben eines prominenten Künstlers zu leben, scheute er nicht unbe- quem als ständiger Mahner für Mitmensch- lichkeit aufzutreten. Otto Tausig war ein politisch denkender und handelnder Mensch, der Kunst als Mittel zur Veränderung der Welt verstand. Dies ist auch ein bleibender Auftrag an uns. Sein Tod ist für uns alle ein schmerzlicher Verlust.“ 2009 verlieh die Kulturministerin Otto Tausig das Bundes- ehrenzeichen für ehrenamtliche unentgeltli- che Leistung, mit dem Schwerpunkt „Tole- ranz und Menschenrechte“. „Otto Tausig verkörperte ein Stück öster- reichischer Theatergeschichte“, reagierte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny tief betroffen auf den Tod des Schauspielers und Regisseurs. „In seiner Branche genoß er den Ruf eines der wahrhaft Großen. Er hat sich aber auch zeitlebens politisch engagiert. Sein Herz schlug dabei für die Armen dieser Welt, denen er seit vielen Jahren seine Gagen spendete. Otto Tausig bleibt uns als überaus mutiger Mensch in Erinnerung, der nach einer wechselvollen Geschichte, seiner Ver- treibung aus Wien und Jahren der Emigra- tion, letztlich hier wieder seinen Lebensmit- telpunkt fand. Er hat über die Zeiten seine Glaubwürdigkeit bewahrt und mit seinem humanitären Einsatz die Welt ein Stück bes- ser gemacht“, so Mailath-Pokorny.


 »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at


Foto: ORF/Filmhaus Wien/Stefan Haring


Foto: PID / Alexandra Kromus


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40  |  Page 41  |  Page 42  |  Page 43  |  Page 44  |  Page 45  |  Page 46  |  Page 47  |  Page 48  |  Page 49  |  Page 50  |  Page 51  |  Page 52  |  Page 53  |  Page 54  |  Page 55  |  Page 56  |  Page 57  |  Page 58  |  Page 59  |  Page 60  |  Page 61  |  Page 62  |  Page 63  |  Page 64  |  Page 65  |  Page 66  |  Page 67  |  Page 68  |  Page 69  |  Page 70  |  Page 71  |  Page 72  |  Page 73  |  Page 74  |  Page 75  |  Page 76  |  Page 77  |  Page 78  |  Page 79  |  Page 80  |  Page 81  |  Page 82  |  Page 83  |  Page 84  |  Page 85  |  Page 86  |  Page 87  |  Page 88  |  Page 89  |  Page 90  |  Page 91  |  Page 92  |  Page 93  |  Page 94  |  Page 95  |  Page 96  |  Page 97  |  Page 98  |  Page 99  |  Page 100  |  Page 101  |  Page 102  |  Page 103  |  Page 104  |  Page 105  |  Page 106  |  Page 107  |  Page 108  |  Page 109  |  Page 110  |  Page 111  |  Page 112  |  Page 113  |  Page 114  |  Page 115  |  Page 116  |  Page 117  |  Page 118  |  Page 119  |  Page 120