This page contains a Flash digital edition of a book.
ÖSTERREICH JOURNAL


NR. 101 / 04. 11. 2011 Chronik


80


Österreichische Automodelle sind wieder sehr gefragt. Unser Bild zeigt einen Scania der Österreichischen Post AG.


Auftrages knüpfte ich Kontakte zur Modell- autobranche und merkte bald, daß österrei- chische Autormodelle sehr gefragt sind“, prä- zisiert René Wachtel seinen Erfolg. Auf Grund der Beliebtheit österreichischer Model- le gründete der Wiener die Marke „Austrian Car Collection“, deren Produkte bei ausge- suchten Herstellern gefertigt werden. Auf Grund der Kooperation mit der Philatelie- abteilung der Österreichischen Post AG kreierte der Unternehmer das Modell eines Postfahrzeuges der Marke VW-Käfer im Maßstab 1:87, der während einer Briefmar- kenweltausstellung der Öffentlichkeit vorge- stellt wurde. „In einer Woche war die aufge- legte Serie des Post-Käfers von 1000 Stück ausverkauft“, weiß der Wiener Werbefach- mann zu berichten. Bezüglich der Entwick- lung neuer Automodelle arbeitet der Gründer der „Austrian Car Collection“ mit renom- mierten deutschen Unternehmen, wie Schuco, BUB oder Herpa zusammen. Gegenwärtig läßt René Wachtel in China eigene Formen für sein Label entwickeln. Mittlerweile wur- den auch andere österreichische Institutio- nen, wie das Technische Museum in Wien, auf die Präzisionsmodelle der „Austrian Car Collection“ aufmerksam und ließen eines ihrer wertvollsten Exponate, den „Mercedes Silberpfeil“ als Modell produzieren, den Sammler nur exklusiv im Museumsshop erstehen können.


Eines der aktuellen Projekte ist die Umsetzung einer Serie von Bundesheer- fahrzeugen im Maßstab 1:87, zu denen auch der bekannte VW 181 gehören wird. Für


Liebhaber von Polizeifahrzeugen bietet die „Austrian Car Collection“ eine Serie von ehemaligen und aktuellen Einsatzautos der


ÖAMTC-Dienstfahrzeug Puch 500


Motorrad Puch 250 SG des ÖAMTC mit Werkzeugkasten


Bundespolizei an, die auch für Modellbahn- freunde der Spurweite H0 (Maßstab 1:87) von Interesse sind. Öffentliche Präsentatio- nen sind eine willkommene Gelegenheit, das Produktangebot der Öffentlichkeit vorzustel- len. „Ausstellungen und Messen, wie die all- jährliche Modellbau-Messe in Wien, sind für unser Unternehmen wesentlich. Im Zuge dessen ist es wichtig, in- und ausländische Händler von der Qualität unserer Modelle zu überzeugen“, unterstreicht René Wachtel sein Engagement. Gegenwärtig beliefert er 80 Händler in Österreich und einige auf „Österreich-Modelle“ spezialisierte Partner in Deutschland, der Schweiz und in Italien. Die Modellpalette wird im kommenden Jahr mit der Miniatur des Steyr 380 im Maß- stab 1:87 erweitert, der als Postbus, Paketbus, Lastkraftwagen mit Pritsche, Bierwagen und als Kipper erscheinen wird. Dem Initiator und Eigentümer der „Austrian Car Collection“ ist es ein Anliegen, Modelle österreichischer Provenienz für Sammler und insbesondere auch für Österreich-Fans zu einem interes- santen und leistbaren Preis anzubieten.  http://austriancarcollection.at


Die legendäre Puch-Haflinger-Familie »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at


Fotos: Austrian Car Collection


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40  |  Page 41  |  Page 42  |  Page 43  |  Page 44  |  Page 45  |  Page 46  |  Page 47  |  Page 48  |  Page 49  |  Page 50  |  Page 51  |  Page 52  |  Page 53  |  Page 54  |  Page 55  |  Page 56  |  Page 57  |  Page 58  |  Page 59  |  Page 60  |  Page 61  |  Page 62  |  Page 63  |  Page 64  |  Page 65  |  Page 66  |  Page 67  |  Page 68  |  Page 69  |  Page 70  |  Page 71  |  Page 72  |  Page 73  |  Page 74  |  Page 75  |  Page 76  |  Page 77  |  Page 78  |  Page 79  |  Page 80  |  Page 81  |  Page 82  |  Page 83  |  Page 84  |  Page 85  |  Page 86  |  Page 87  |  Page 88  |  Page 89  |  Page 90  |  Page 91  |  Page 92  |  Page 93  |  Page 94  |  Page 95  |  Page 96  |  Page 97  |  Page 98  |  Page 99  |  Page 100  |  Page 101  |  Page 102  |  Page 103  |  Page 104  |  Page 105  |  Page 106  |  Page 107  |  Page 108  |  Page 109  |  Page 110  |  Page 111  |  Page 112  |  Page 113  |  Page 114  |  Page 115  |  Page 116  |  Page 117  |  Page 118  |  Page 119  |  Page 120