This page contains a Flash digital edition of a book.
ÖSTERREICH JOURNAL


NR. 101 / 04. 11. 2011 Aus Südtirol Investitionen in die Köpfe


Unter dem Motto »Vision Südtirol. Das Land der klugen Köpfe« trafen einander am 28. Oktober über 120 Unternehmer, Forscher, Wissenschaftler und Politiker aus Südtirol und dem Ausland beim 3. Global Forum im Innenhof des Palais Widmann.


62


LH Luis Durnwalder: »Das Global Forum ist wichtig, weil es dazu beiträgt, die Brückenfunktion und den strategisch kulturel- len Austausch zwischen Südtirol und seinen erfolgreichen Landsleuten in aller Welt zu verstärken.«


Vernetzung für das Land immer wichtiger wird“, erklärte Christian Girardi, Gründer und Organisator des Global Forum Südtirol. „Vor diesem Hintergrund ist der Wunsch laut geworden, eine Plattform zu schaffen, wo sich erfolgreiche Südtiroler im Ausland samt ihrem internationalen Beziehungsnetzwerk mit Entscheidungsträgern in ihrer Heimat stärker vernetzen können. Aus dem Pflänz- chen ist mit der dritten Auflage eine Pflanze geworden.“ Die Vision des Global Forum Südtirol sei es, weiter zu wachsen und wichtige Impulse von außen für die Investitionen in die Köpfe zu liefern, so Girardi, der allen Unterstützern dankte und aus der Landesregierung LH Luis Durnwalder und Vize-LH Hans Berger begrüßte.


I


Gastgeber LH Luis Durnwalder sagte in seinen Grußworten, er sei sich sicher, daß


Christian Girardi, Gründer und Organisator des Global Forum Südtirol


n den letzten Jahren ist in Südtirol das Bewußtsein gestiegen, daß die weltweite


aus der Pflanze ein Baum werde: „Das Global Forum ist wichtig, weil es dazu beiträgt, die Brückenfunktion und den strategisch kultu- rellen Austausch zwischen Südtirol und sei- nen erfolgreichen Landsleuten in aller Welt zu verstärken.“ Mit Blick auf die Lage Süd- tirols betonte der Landeshauptmann: „Wir haben die letzten Jahrzehnte gut genutzt und brauchen heute den Vergleich mit anderen EU-Ländern nicht mehr zu scheuen. Auf- holbedarf haben wir allerdings noch, was die Investitionen in Forschung und Entwicklung angeht. Die schöne Landschaft allein genügt nicht, wir brauchen auch hochqualifizierte Arbeitsplätze“, so der Landeshauptmann. Das sei ein langer Prozeß, für den noch viele Hausaufgaben erfüllt werden müßten. „Ich denke dabei an die Bereiche Innovation, For- schung und Entwicklung, Energie, Mobilität etc. – in all diesen Bereichen müssen wir gute Voraussetzungen schaffen, damit junge Südtiroler hier nicht nur ein attraktives Le-


»Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at


Foto: LPA / Pertl


Foto: Global Forum Südtirol


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40  |  Page 41  |  Page 42  |  Page 43  |  Page 44  |  Page 45  |  Page 46  |  Page 47  |  Page 48  |  Page 49  |  Page 50  |  Page 51  |  Page 52  |  Page 53  |  Page 54  |  Page 55  |  Page 56  |  Page 57  |  Page 58  |  Page 59  |  Page 60  |  Page 61  |  Page 62  |  Page 63  |  Page 64  |  Page 65  |  Page 66  |  Page 67  |  Page 68  |  Page 69  |  Page 70  |  Page 71  |  Page 72  |  Page 73  |  Page 74  |  Page 75  |  Page 76  |  Page 77  |  Page 78  |  Page 79  |  Page 80  |  Page 81  |  Page 82  |  Page 83  |  Page 84  |  Page 85  |  Page 86  |  Page 87  |  Page 88  |  Page 89  |  Page 90  |  Page 91  |  Page 92  |  Page 93  |  Page 94  |  Page 95  |  Page 96  |  Page 97  |  Page 98  |  Page 99  |  Page 100  |  Page 101  |  Page 102  |  Page 103  |  Page 104  |  Page 105  |  Page 106  |  Page 107  |  Page 108  |  Page 109  |  Page 110  |  Page 111  |  Page 112  |  Page 113  |  Page 114  |  Page 115  |  Page 116  |  Page 117  |  Page 118  |  Page 119  |  Page 120