This page contains a Flash digital edition of a book.
ÖSTERREICH JOURNAL


NR. 101 / 04. 11. 2011 »Burgenland Journal«


Göring, für die Wirtschaft in Deutschland verantwortlich, verkündete: „Kanonen statt Butter!“ Rationierungen im Sommer 1939 wiesen bereits auf den bevorstehenden Krieg hin.


Sammlungen prägten den Alltag


Am 1. September 1939 brach mit dem Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg aus. Während des Krieges wurden Konsumgüter nur gegen Bezugsschein abgegeben. Der Mangel an Nahrungsmitteln verschärfte sich immer mehr. Kleider- und Altstoffsammlun- gen sollten den Rohstoffmangel der Indu- strie beseitigen helfen


Um die benötigten Materialien aufzubrin- gen, wurden Sammlungen bei der Bevölke- rung durchgeführt. Alttextilien, Eisen, Pa- pier und Heilkräuter, ja sogar Skiausrüstun- gen und warme Winterkleidung wurden gesammelt und abgeliefert.


Jugend unter dem Hakenkreuz


Besonderes Interesse wurde von der Partei den jungen Menschen gewidmet. Sie wurden verpflichtet, Mitglieder der Hitler- jugend (HJ) zu sein. Neben der politischen Erziehung zu nationalsozialistischen Werten (Pflichterfüllung, Gehorsam, Treue dem Führer gegenüber) stand eine vormilitärische Ausbildung im Vordergrund.


Die Aufteilung des Burgenlandes 1938


Gebietsveränderungsgesetz vom 1. Oktober 1938 und mit Wirksamkeit vom 15. Ok- tober 1938 wurde die Aufteilung des Landes Burgenland angeordnet.


losenzahlen gingen rasch zurück. Der stei- gende Bedarf an Arbeitskräften führte sogar zu Zwangsmaßnahmen. Reichsarbeitsdienst (RAD) und Hitlerjugend (HJ) wurden für Arbeitsleistungen (z.B. Ernteeinsatz) in Anspruch genommen. Für das Burgenland war die Aufrüstung der Region Wiener Neustadt von besonderer Bedeutung. Flugzeugfertigung und Erzeu- gung von Raketenteilen schufen Arbeitsplät- ze. Als später die Luftangriffe auf Wiener Neustadt große Schäden anrichteten, wurden Rüstungsbetriebe ins Burgenland verlagert, nach Neudörfl, Siegendorf, Sauerbrunn, Hirm und Wulkaprodersdorf.


Mangel an täglichen Bedarfsartikeln


Bald nach dem Anschluß Österreichs an Deutschland wurde auch hier, wie das im


Frühjahr 1944: Flugzeugfertigung (Typ »ME«) in Neudörfl »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at


„Altreich“ schon länger der Fall war, eine Lebensmittelknappheit spürbar. Hermann


Mit dem Nationalsozialismus kam auch das Ende der konfessionellen Schulen im Burgenland. Sie standen von nun an aus- schließlich unter staatlicher Kontrolle. In den Schulen erfolgte die „Säuberung“: Etliche herkömmliche Schulbücher wurden beseitigt, und Lehrer mußten die Schüler im Sinne des Regimes erziehen und ausbilden. Besonderen Wert legte man auf das Absin- gen der Lieder der NSDAP. Auch der Sport stand unter der unmittelbaren Leitung dieser


59


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40  |  Page 41  |  Page 42  |  Page 43  |  Page 44  |  Page 45  |  Page 46  |  Page 47  |  Page 48  |  Page 49  |  Page 50  |  Page 51  |  Page 52  |  Page 53  |  Page 54  |  Page 55  |  Page 56  |  Page 57  |  Page 58  |  Page 59  |  Page 60  |  Page 61  |  Page 62  |  Page 63  |  Page 64  |  Page 65  |  Page 66  |  Page 67  |  Page 68  |  Page 69  |  Page 70  |  Page 71  |  Page 72  |  Page 73  |  Page 74  |  Page 75  |  Page 76  |  Page 77  |  Page 78  |  Page 79  |  Page 80  |  Page 81  |  Page 82  |  Page 83  |  Page 84  |  Page 85  |  Page 86  |  Page 87  |  Page 88  |  Page 89  |  Page 90  |  Page 91  |  Page 92  |  Page 93  |  Page 94  |  Page 95  |  Page 96  |  Page 97  |  Page 98  |  Page 99  |  Page 100  |  Page 101  |  Page 102  |  Page 103  |  Page 104  |  Page 105  |  Page 106  |  Page 107  |  Page 108  |  Page 109  |  Page 110  |  Page 111  |  Page 112  |  Page 113  |  Page 114  |  Page 115  |  Page 116  |  Page 117  |  Page 118  |  Page 119  |  Page 120