This page contains a Flash digital edition of a book.
ÖSTERREICH JOURNAL


NR. 101 / 04. 11. 2011 ÖJ-Reisetip


nalpark Hohe Tauern. Zusammen mit einem Nationalpark-Ranger begibt man sich hier auf die Spuren von Steinböcken und Gemsen und erspäht die scheuen Tiere in ihrer natür- lichen Umgebung. Abwechslungsreiche Ski- touren und Impressionen finden Winter- sportler ebenfalls im Rosental.


Hochgenuß für die Sinne


Die »Hohe Gloriette« bietet eine atemberaubende Aussicht über Pörtschach und den Wörthersee – darartiges Kaiserwetter gibt es in Kärnten ohnehin meistens.


phone Wissenswertes zu den umliegenden Gipfeln ab.


Sternstunden


Ein besonderer Geheimtipp im Outdoor- park Oberdrautal ist das Familienskigebiet Emberger Alm auf 1900 Höhenmetern. Die Ferien-Sternwarte des Alpengasthofs Sattl- egger bietet bei klarer Höhenluft und absolu- ter Dunkelheit beste Voraussetzungen, um per Teleskop ferne Galaxien zu erkunden. Ebenfalls zum Greifen nah sind die Sterne in der Sternwarte Klagenfurt, die sich im Aus- sichtsturm auf dem Kreuzbergl befindet. Wer die 200 Stufen zur Plattform des Turmes erklimmt, wird mit einem imposanten Aus- blick auf Klagenfurt, die Karawanken sowie die Grenze zu Slowenien belohnt.


Wasser und Eis


Am Fuße der mächtigen Berge wartet eines der besten Eisklettergebiete Öster- reichs auf Wagemutige. Das Lieser-/Maltatal ist mit seinen unzähligen Wasserfällen als „Tal der stürzenden Wasser“ bekannt und bietet Klettermöglichkeiten für Anfänger und Profis. Nach einem erfolgreichen Auf- stieg genießen Kletterer nicht nur den beein- druckenden Blick den vereisten Wasserfall hinab sondern auch über die umliegende Winterlandschaft. Wer wärmendes Thermal- wasser dem stillen Eis vorzieht, findet in Bad Kleinkirchheim in den Nockbergen zwei


Thermen für große und kleine Wasserratten. Das Thermal Römerbad ist direkt von der Piste erreichbar und bietet sogar einen unge- störten Ausblick auf die Weltcup-Abfahrt „Kärnten Franz Klammer“. Noch mehr Badevergnügen erleben große und kleine Gäste ab Sommer 2012 in den Villacher Skibergen. Dann eröffnet die neue KärntenTherme in Warmbad Villach und offeriert mit 1400 Quadratmetern Wasserflä- che, Spaßbecken, zwei einzigartigen Röhren- und Breitrutschen, einer interaktiven Was- serlandschaft sowie einem großen Angebot an Saunen, Wellness und Fitness gute Aus- sichten für Badenixen und Wassermänner.


Fährten im Schnee Urlaub am Bauernhof steht bei Familien


auch im Winter hoch im Kurs. Der Berg- gasthof Mösslacher bietet einen wunder- schönen Ausblick über das Gailtal sowie direkten Zugang zu Winterwanderwegen und zum Skigebiet Nassfeld. Auf 1240 Hö- henmetern schmiegt sich der Almgasthof Himmelbauer im Mölltal wie ein Schwal- bennest in den steilen Gebirgshang. Während die Kleinen Schneemänner bauen, genießen die Großen mehr als 100 Kilometer Weitsicht auf der Sonnenterrasse. Abenteuerlustige Gäste beweisen bei einer Hundeschlittensafari in den Nockbergen ihr Talent als Rudelführer. Gemächlicher gestal- ten sich Schneeschuhwanderungen im Natio-


Die drei Kulturräume der Alpen-Adria- Region machen sich in Kärnten nicht nur im milden Klima bemerkbar, sondern auch in den Kochtöpfen und im Lebensgefühl. Wo sonst läßt sich das von Österreich ausgerufe- ne Motto „Ankommen und Aufleben“ besser entdecken als gewürzt mit südlichem Esprit? Einen Höhenflug zur Alpen-Adria-Küche bietet das Nassfeld in Kärntens Naturarena. Zünftig geht es in den 25 Hütten im Ski- gebiet zu, wo regionale Gerichte mit Gail- taler Speck, Almkäse und Biolachs hungrige Mägen erfreuen. Nur wenige Meter entfernt, im grenzüberschreitenden Skigebiet, schlemmen Skifahrer italienische Pizza und Pasta. Ebenfalls am Nassfeld befindet sich Österreichs höchstgelegenes Gourmetlokal. Das Restaurant Arnold Pucher im Hotel Wulfenia ist ein Muß für Feinschmecker und garantiert mit drei Hauben und zwei Miche- lin-Sternen einen Hochgenuß für den Gau- men. Im Advent bezaubert Österreichs höch- ster Christkindlmarkt auf der Petzen in Südkärnten mit Glühwein- und Keksduft in- mitten verschneiter Gipfel. Mit einem Sup- penfestival startet am 3. Dezember 2011 das Ski-Opening auf der Turracher Höhe und im März 2012 locken einheimische Spezialitäten sowie eine dreitägige Genuß-Safari durch das Skigebiet von 23. bis 25. März 2012.


Grenzenloses Pistenvergnügen Der Mölltaler Gletscher in Kärnten ist


offizielles Trainingsgebiet des DSV und auch Winterurlauber und Genußskifahrer finden in Österreichs südlichstem Bundes- land ideale Bedingungen für ihren Traumur- laub. Schneesicherheit und über 2000 Son- nenstunden im Jahr garantieren Winterspaß von Oktober bis weit in den Mai. Der Topskipaß Kärnten- Osttirol gilt für alle 32 Skigebiete mit über 1040 Kilometern alpinen Abfahrten und Loipen sowie 283 Aufstiegs- hilfen und ist von eineinhalb bis 14 Tagen erhältlich. Sechs Tage kosten für Erwach- sene ab 184 Euro, für Kinder bis 14 Jahre ab 92 Euro.





http://www.topski.at. http://www.kaernten.at http://www.kaernten.at


»Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at


120


Foto: Wörthersee Tourismu


Page 1  |  Page 2  |  Page 3  |  Page 4  |  Page 5  |  Page 6  |  Page 7  |  Page 8  |  Page 9  |  Page 10  |  Page 11  |  Page 12  |  Page 13  |  Page 14  |  Page 15  |  Page 16  |  Page 17  |  Page 18  |  Page 19  |  Page 20  |  Page 21  |  Page 22  |  Page 23  |  Page 24  |  Page 25  |  Page 26  |  Page 27  |  Page 28  |  Page 29  |  Page 30  |  Page 31  |  Page 32  |  Page 33  |  Page 34  |  Page 35  |  Page 36  |  Page 37  |  Page 38  |  Page 39  |  Page 40  |  Page 41  |  Page 42  |  Page 43  |  Page 44  |  Page 45  |  Page 46  |  Page 47  |  Page 48  |  Page 49  |  Page 50  |  Page 51  |  Page 52  |  Page 53  |  Page 54  |  Page 55  |  Page 56  |  Page 57  |  Page 58  |  Page 59  |  Page 60  |  Page 61  |  Page 62  |  Page 63  |  Page 64  |  Page 65  |  Page 66  |  Page 67  |  Page 68  |  Page 69  |  Page 70  |  Page 71  |  Page 72  |  Page 73  |  Page 74  |  Page 75  |  Page 76  |  Page 77  |  Page 78  |  Page 79  |  Page 80  |  Page 81  |  Page 82  |  Page 83  |  Page 84  |  Page 85  |  Page 86  |  Page 87  |  Page 88  |  Page 89  |  Page 90  |  Page 91  |  Page 92  |  Page 93  |  Page 94  |  Page 95  |  Page 96  |  Page 97  |  Page 98  |  Page 99  |  Page 100  |  Page 101  |  Page 102  |  Page 103  |  Page 104  |  Page 105  |  Page 106  |  Page 107  |  Page 108  |  Page 109  |  Page 110  |  Page 111  |  Page 112  |  Page 113  |  Page 114  |  Page 115  |  Page 116  |  Page 117  |  Page 118  |  Page 119  |  Page 120